Gossip der Mitarbeiter

flurfunk im zeitalter der digitalisierung

die digitalisierung ist inzwischen in nahezu jeder branche angekommen. displays, wo früher pinnwände an der wand waren, touchmonitore anstelle von flipcharts und gesteuert werden kann alles mit dem smartphone. auf grund all dieser technischen neuerungen, wurde der informationsfluss dem wir tagtäglich ausgesetzt sind, rasant beschleunigt. internet, zeitung, fernseher, radio, tablets, smartphones – alle diese medien versorgen uns rund um die uhr mit neuigkeiten. viele news führen aber auch zu mehr gerüchten und somit auch mehr getuschel. diesen sogenannten flurfunk gab es schon immer, doch mit den technischen gegebenheiten unserer zeit gibt es möglichkeiten, diesen positiv zu beeinflussen, zu steuern und sich als unternehmen zunutze zu machen. der folgende artikel und das dazugehörige paper (download hier), sollen einblicke in einige möglichkeiten geben.

flurfunk positiv nutzen

in fast allen unternehmen ist der flurfunk stets auf sendung. informationen werden von abteilung zu abteilung weitergegeben, ganz nach dem prinzip der „stillen-post“. dabei werden informationen vertauscht, der wahrheitsgehalt der ursprungsnachricht sinkt, gerüchte entstehen. das kann negative auswirkungen auf das arbeitsklima haben – hier gilt es zu intervenieren!

tratsch und klatsch gehören seit jeher zu den urinstinkten des menschen. was also tun? ganz einfach: drehen sie den spieß um! machen sie sich den flurfunk zunutze und steuern sie gezielt die informationen, die verbreitet werden sollen. eine charmante variante ist ein „digitales schwarzes brett“.

digital signage knüpft an den urinstinkt des menschen an

eine werbung ist dann erfolgreich, wenn sie von vielen betrachtern wahrgenommen und gesichtet wird. wir vertrauen noch immer auf unseren urinstinkt. die menschen reagieren auf dinge die sich bewegen, stärker als auf wenig dynamische informationen. sobald der betrachter bewegung wahrnimmt, wird die neugier geweckt, der mensch möchte wissen, was sich dahinter verbirgt, die aufmerksamkeit ist somit garantiert. mit dieser aufmerksamkeit und schlau gestalteten, gezielt platzierten informationen, ist ohne viel aufwand ein großartiges werbemittel geschaffen, was sich immer mehr firmen zunutze machen.

eine virtuelle welt

in zukunft werden virtuelle welten immer wichtiger. ganz egal wo auf der welt man sich befindet, besteht die möglichkeit, betrachter in verschiedene situationen und umgebungen hineinblicken und eintauchen zu lassen. unterschieden wird zwischen virtual reality, augmented reality und mixed realityimmer mehr firmen ziehen großen nutzwert aus diesen technologien. eine spannende welt eröffnet sich in vielen bereichen. in der autoindustrie, beim maschinenbau, im handel und derunterhaltungselektronik. prozesse können im detail dargestellt werden, sodass zeit- und kosten eingespart werden können. auch im marketing und vertrieb sieht man die möglichkeit der emotionalisierung als potenzial für die akquise neuer kunden. aber auch im bereich der internen unternehmenskommunikation findet diese technik ebenfalls viel zuspruch: virtuelle meetings, in denen ebenfalls wie in der echten realität die sinne der beteiligten angesprochen werden, können die realen, oft zeitaufwendigen und teuren geschäftsreisen ersetzen.

wofür sind diese speziellen tauchgänge in einer virtuellen welt interessant?

durch neue dimensionen können maschinen, produkte oder ganze umgebungen aus allen blickwinkeln und in 3d betrachtet werden. zum teil ist die technik so weit fortgeschritten, dass man diese ebenfalls durch gestiken steuern kann. spezielle brillen können dabei helfen, lagerarbeiter während der arbeit mit informationen zu versorgen. hierbei werden die waren durch einen integrierten barcodescanner der brille erkannt, informationen wie die art und menge der ware oder die angabe des richtigen stellplatzes können direkt ohne viel suchen angezeigt werden.

die digitale herausforderung

wie wichtig ist die digitalisierung für unternehmen? inzwischen sind nahezu alle branchen vom digitalen umschwung betroffen. grund dafür sind die rasanten, technologischen fortschritte der letzten jahre, aber auch neue verhaltensweisen und erwartungen der digitalisierten-gesellschaft.

so ist nicht alleine die technische revolution grund für einen umschwung, sondern auch die gesellschaftliche evolution. blitzschneller informationsfluss, übertragung großer datenmengen, optimierung von transportwegen uvm. das sind lange keine wünsche mehr, sondern anforderungen, denen unternehmen gerecht werden müssen, um wettbewerbsfähig bleiben zu können. das bringt nicht nur finanzielle belastungen mit sich, sondern müssen alle diese weiterentwicklungen auch im blick behalten werden. denn ähnlich wie beim kauf eines computers, sind viele entwicklungen fast schon wieder veraltet, wenn diese eingeführt werden.

downloads zu diesem thema